3/02/2013

Das also ist mein Leben



Titel: Das also ist mein Leben
Autor: Stephen Chbosk
Preis: 12,99 €
Verlag: Heyne Verlag
Seiten: 288


Klappentext
Charlie ist sechzehn, er ist in seinem ersten Jahr in der Highschool und hat die Probleme, die man in diesem Alter so hat: mit Mädchen, mit der Schule, mit sich selbst. Zumindest scheint es so zu sein. Doch in den Briefen, die er an einen unbekannten »Freund« schreibt, wird deutlich, dass Charlie eine ganz besondere Sicht auf die Welt hat: Er beobachtet die Menschen um sich herum, fragt sich, ob sie ihr Leben so leben, wie sie es möchten, und versucht verzweifelt, seine eigene Rolle in all dem, was wir Leben nennen, zu begreifen.




Gestaltung
Dieses Cover verspricht nicht viel. Gar nichts, um ehrlich zu sein. Deshalb kann ich nicht viel dazu sagen. Man hätte sich wirklich viel mehr Mühe mit ihm geben können, da das Buch an sich ja ganz anders ist, als das Cover. Jedoch ist das Zitat auf dem Cover einer meiner Lieblingszitate in diesem Buch. Zu der Gestaltung des Inhaltes: Das Buch steht komplett aus Briefen, die Charlie einem unbekannten Freund schreibt. Er beginnt immer mit "Lieber Freund" und endet mit "Dein Charlie". In diesen Briefen beschreibt er seine Welt, seine verwirrten Gefühle und all die Dinge, die ihn beschäftigen.

Meinung
Um ehrlich zu sein habe ich viel von dem Buch gehört und bin deshalb mit sehr großen Erwartungen ans Lesen gegangen. Doch ich wurde nicht enttäuscht und kann gar nicht beschreiben, wie beeindruckt ich von diesem Buch bin! Es ist so schön, magisch und einfach nur wundervoll. Der Schreibstil des Autores liest sich gut, da er sehr flüssig ist und er keine Schachtelsätze formt. Besonders an diesem Buch ist auf jeden Fall, dass das Buch nur aus den Briefen besteht. Mir persönlich gefällt es sehr, da Charlie trotzdem Gespräche niederschreibt. Durch die Briefe hat man einen speziellen Bezug zu der Person, was für mich als Leserin sehr angenehm war.
Charlie ist sehr schüchtern und eine Art Mauerblümchen, sehr nachdenklich und weiß nicht, wie er sich gegenüber anderen verhalten soll. Von der ersten Seite an entwickelt man Sympatie für den Hauptdarsteller, sodass man mit ihm weint, sich für ihn freut und sich der Geschichte einfach näher fühlt. Der Autor hat die Geschichte einfach wundervoll gestrickt und Charlie ein realistisches Umfeld aufgebaut. Er hat einen guten Draht zu seinem Englischlehrer, der sein außergewöhnliches Talent (das Schreiben) entdeckt hat und eine chaotische Familie, die nicht immer für ihn da sein kann. Sein Bruder spielt nämlich auf einem College Football und seine Schwester ist sehr beliebt und angesehen auf der Highschool, während er froh ist, wenn er den Tag gut übersteht. Doch das ändert sich alles, als Charlie Freunde findet. Er lernt Patrick und Sam kennen, die verrückt und aufgedreht sind und nichts mehr lieben, als gute Musik. Sie zeigen Charlie, wie es ist, richtig zu leben und Spaß zu haben. Durch sie erkennt Charlie, dass die Welt ganz anders ist, wie er gedacht hat und er genießt jeden einzelnen Moment. Sein Alltag wird nun mit wilden Partys, Alkohol und nachdenklichen Gesprächen geprägt, anstatt mit verträumten Büchern, in die er sich verkriecht. Plötzlich empfindet er sein Leben als eine Achterbahnfahrt. Man kann sich gut in ihn hineinversetzen und verstehen, warum er so ist, wie er ist. Warum er solche Gedanken und Gefühle hat und was wirklich mit ihm los ist. 
Was ich noch dazu gut finde, ist, dass es über einen längeren Zeitraum geht und der Autor nicht nur die großartigen Höhen des Lebens beschreibt, sondern auch die Tiefen. 
Charlie sieht stehts das Gute in den Menschen und verurteilt niemanden. Man kann wirklich sagen, dass er ein Herz aus Gold hat. Um ehrlich zu sein wünscht man sich beim Lesen sehnlichst, Charlies Brieffreund zu sein, um mehr von seinen fantastischen Worten und Gedanken zu lesen. Ich war echt traurig, als ich das Buch zu Ende gelesen habe. Nicht, weil das Ende traurig war, sondern weil die Geschichte nun die letzte Seite erreicht hat. 

Fazit
Ich würde dieses Buch einfach jedem empfehlen! Es ist zu meinem absoluten Lieblingsbuch geworden <3 Es beschäftigt einen und man hängt noch Wochen lang an den wundervollen Worten des Autores. Ich habe an diesem Buch nichts auszusetzen und gebe ihm deshalb wohlverdiente 10 Punkte. Bestellt es euch und verliebt euch genauso wie ich in dieses zauberhafte Buch *-* -> Klick. <- 




Außerdem ...
... wurde dieses Buch auch mit Logan Lerman und Emma Watson als Hauptdarsteller verfilmt! 
Ende März erscheint dieser Film auch auf DVD. Hier könnt ihr euch den Trailer ansehen:
[Tipp: Auch der Film lohnt sich!]


Kommentare:

  1. Dieses Buch kommt definitiv auf meine VormekenListe. Ich fand deine Rezension sehr schön und sehr ansprechend. Deswegen bin ich jetzt auch schon son bisschen heiß auf das Buch ^^
    Ich mag deinen Blog im allgemeinen und ich werde ihm gleich mal folgen. Ich würde mich freuen, wenn du mal bei mir vorbei schaust und mir ebenfalls folgst, wenn dir mein Blog gefällt. :)

    Aller liebste Grüße, Lotta
    von www.lottasbuecher.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Hi ihr 5 Schreiberlinge, was ist denn eigentlich mit eurem Blog passiert? Habt ihr euch aufgesplittet?

    Ich glaube, dieses Buch muss ich auch endlich lesen, ich stolpere immer wieder drüber und die Beschreibung klingt so, als wäre es genau meins :-)

    AntwortenLöschen